Franziska Kiermeier

•Druckversion•
 
Mitglieder
 
Franziska Kiermeier
 
 
 
Home
 
 
 
 
 
 
 
Vita
 
1975 Geboren in Bernburg
1996 - 2003 Studium der Politikwissenschaft, Volkswirtschaft und Germanistik an der Universität Trier und der Universitet Lund/Schweden
2003 Magister, Thema der Arbeit „Deutungsmuster ’Sozialer Gerechtigkeit’ in sozialpolitischen Konzeptionen. Zur Verwendung eines Schlüsselbegriffs in Grundsatzprogrammen politischer Parteien“
2003 - 2007 Referentin in der Öffentlichkeitsarbeit der Thüringer Staatskanzlei, Erfurt
2007 - 2009 Referatsleiterin „Reden und Textdokumentation“ in der Thüringer Staatskanzlei, Erfurt
2009 - 2012 Referentin für die Themen Europa, Internationales und Soziales der Frankfurter Oberbürgermeisterin
2012 - 2015 Referentin für Grundsatzangelegenheiten und historische Bildung im Institut für Stadtgeschichte Frankfurt
seit 2015 Leitung der Abteilung Zeitgeschichte und Gedenken im Institut für Stadtgeschichte
seit 2022 Kommisarische Leiterin des Instituts für Stadtgeschichte Frankfurt
   
Veröffentlichungen

Hrsg. des Archivs für Frankfurts Geschichte und Kunst, Band 79 (gemeinsam mit Evelyn Brockhoff): Kulturgüter, Provenienzen und Restitution. Aus Frankfurter Museen und Sammlungen, Frankfurt am Main 2022 (im Erscheinen)

Die Frankfurter Paulskirche. Ort der deutschen Geschichte. Hrsg. von Evelyn Brockhoff, Alexander Jehn und Franziska Kiermeier. In: Kleine Schriften des Instituts für Stadtgeschichte, Hrsg. von Evelyn Brockhoff, Frankfurt 2020

Hrsg. des Archivs für Frankfurts Geschichte und Kunst, Band 78 (gemeinsam mit Evelyn Brockhoff): Gesammelt, gehandelt, geraubt. Kunst in Frankfurt und der Region zwischen 1933 und 1945, Frankfurt am Main 2019

 

Kontakt: franziska.kiermeier@stadt-frankfurt.de
© Franziska Kiermeier
 
Letzte Aktualisierung: 06/2022