Die Preisträger des Bethmann-Studienpreises


   
  1984:
Irene Haas
Frankfurt am Main im Schmalkaldischen Bund 1536 - 1547
Veröffentlicht: Studien zur Frankfurter Geschichte 30, Frankfurt am Main 1991
  1985:
Inge Schlotzhauser
Die antisemitische Bewegung in Frankfurt am Main 1880 - 1914.
Veröffentlicht: Studien zur Frankfurter Geschichte 28, Frankfurt am Main 1989
  1986:
Gabriele Marcussen-Gwiazda
Frankfurt in den internationalen Wirtschaftsbeziehungen des 17. Jahrhunderts.
Noch nicht abgeschlossen.
  1987:
Andreas Hansert  
Bürgerkultur und Kulturpolitik in Frankfurt am Main 1760 - 1975
Veröffentlicht: Studien zur Frankfurter Geschichte 33, Frankfurt am Main 1992
  1988:
Monika Salet
Die Stellung der Frau in der städtischen Wirtschaft der Frühen Neuzeit.
Aufgegeben.
  1989:
Bettina Schültke
Theater oder Propoganda? Die Städtischen Bühnen Frankfurt am Main 1933 - 1945.
Veröffentlicht: Studien zur Frankfurter Geschichte 40, Frankfurt am Main 1997
  1990:
Ralf Roth  
Stadt und Bürgertum in Frankfurt am Main 1780 - 1914.
Veröffentlicht: Oldenbourg Verlag, München 1996
  1991:
Michael Rothmann
Die Frankfurter Messen im Mittelalter.
Veröffentlicht in der Reihe der "Frankfurter Historischen Abhandlungen" Franz Steiner Verlag, Stuttgart 1998
  1992:
Thomas Bauer  
Hygiene- und Entsorgungsstrategien der Stadt Frankfurt am Main vom 16. bis 19. Jahrhundert.
Veröffentlicht unter dem Titel "Im Bauch der Stadt" in Studien zur Frankfurter Geschichte 41, Frankfurt am Main 1998
  1993:
Andrea Fischer
Kommunale Leistungsverwaltung. Gas, Müll, Quellenwasserleitung und Markthalle in Frankfurt am Main 1868 - 1880.
Veröffentlicht: Duncker u. Humblot, Berlin 1995
  1994:
Claudia Müller
Der Frankfurter Maler Jakob Nußbaum 1873 - 1936. Biographie und Werkkatalog.
Veröffentlicht: Studien zur Frankfurter Geschichte 47, Frankfurt 2002
  1995:
Alon Tauber
Die Entstehung der heutigen jüdischen Gemeinde in Frankfurt am Main 1945-1950.
Veröffentlicht unter dem Titel "Zwischen Kontinuität und Neuanfang: Die Entstehung der jüdischen Nachkriegsgemeinde in Frankfurt am Main 1945-1949" in Schriften der Kommission für die Geschichte der Juden in Hessen 23, Wiesbaden 2008
  1996:
Anja Johann
Gesellschaftliche Disziplinierung in der Reichsstadt Frankfurt am Main im 16. Jahrhundert.
Veröffentlicht unter dem Titel: Kontrolle mit Konsens, Studien zur Frankfurter Geschichte 46, Frankfurt am Main 2001
  1997:
Fritz Koch
Geschichte der Prostitution in Frankfurt 1867 - 1989.
Veröffentlicht unter dem Titel: Verwaltete Lust, Stadtverwaltung und Prostitution in Frankfurt amn Main 1866-1968, Studien zur Frankfurter Geschichte Bd. 58, Frankfurt am Main 2010
  1998:
Bettina Tüffers
Der braune Magistrat. Die Frankfurter Stadtregierung 1933 - 1945.
Veröffentlicht in Studien zur Frankfurter Geschichte 54, Frankfurt am Main 2004
  1999:
Werner Bendix  
Wirtschaftliche Entwicklung und Kommunale Wirtschaftsförderung der Stadt Frankfurt am Main 1946 - 1956.
Veröffentlicht in Studien zur Frankfurter Geschichte 49, Frankfurt am Main 2002
  2000:
Joachim Rotberg
Priesterdienst und Bürgerkultur. Der Frankfurter Dompfarrer Jakob Herr 1867 - 1950.
(noch in Bearbeitung)
  2001:
Birgit Wörner
Sozialgeschichte des Frankfurter Wirtschaftsbürgertums 1870 - 1930.
Veröffentlich unter den Titel: "Frankfurter Bankiers, Kaufleute und Industrielle: Werte, Lebensstil und Lebenspraxis 1870 bis 1930" in Mäzene, Stifter, Stadtkultur 9, Wiesbaden 2011
  2002:
Der Preis wurde nicht vergeben.
  2003:
Hansjakob Ziemer  
Im musikalischen Labor der Moderne. Konzertleben und Öffentlichkeit in Frankfurt am Main 1890-1933
Veröffentlicht: Die Moderne hören. Das Konzert als urbanes Forum, 1890-1940, Frankfurt am Main: Campus Verlag 2008
  2004:
Der Preis wurde nicht vergeben.
 

2005:
Torben Giese
Moderne städtische Imagepolitik in Frankfurt am Main, Wiesbaden und Offenbach - Von den Anfängen bis in die 1970er Jahre.
Veröffentlicht in Studien zur Frankfurter Geschichte 57, Wiesbaden 2010

Benno Nietzel
Jüdische Unternehmer und Frankfurter Wirtschaft ca. 1920-1960
Veröffentlicht unter dem Titel "Handeln und Überleben: Jüdische Unternehmer aus Frankfurt am Main 1924-1964" in Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft 204, Göttingen 2012

  2006:
Michael Habersack
Friedrich Dessauer. Eine politische Biographie.
Veröffentlicht in Veröffentlichungen der Kommission für Zeitgeschichte. Reihe B 119, Paderborn 2011
  2007:
Ellen Diehm M.A.
Frankfurter Handwerksgeschichte im Mittelalter
(noch in Bearbeitung)
  2008:
Thomas Pierson
Frankfurter Dienstbriefe. Regelungsprobleme des städtischen Dienstvertrags im "Alten Reich"
(noch in Bearbeitung)
  2009:
Sebastian Farnung  
Kulturpolitik im Dritten Reich am Beispiel Frankfurter Museen
Veröffentlicht: Studien zur Frankfurter Geschichte: Band 63, Frankfurt am Main 2016
  2010:
Der Preis wurde nicht vergeben.
 

2011:
Carina Danzer
Fritz Wichert - Zur kulturpolitischen Tätigkeit des Reformers

Martin Belz
Frankfurter Pfarreien zwischen Kriegsende und Würzburger Synode. Eine komparative Sozial- und Kulturgeschichte zum Katholizismus 1945-1975

 

2012:
Christian Kullick
Die Frankfurter Lotterieordnungen des 18. Jahrhunderts und ihre Durchsetzung

 

2013:
Der Preis wurde nicht vergeben.

 

2014:
Der Preis wurde nicht vergeben.

 

2015:
Sonja Breustedt
Pareres der "löblichen Kaufmannschaft" zu Frankfurt am Main - Handelsrechtliche Konfliktlösung im 18. Jahrhundert

Sonderpreis:
Theresa Victoria Leonhardt
Aus der Krise geboren - Theaterfördervereine und ihre Protagonisten in Frankfurt am Main seit 1924

 

2016:
Rahel Blum
Organisation, Selbstverständnis und Repräsentation der Frankfurter jüdischen Gemeinde im 17. und 18. Jahrhundert

   
Letzte Aktualisierung: 01/2017  

Quelle: http://www.frankhistkom.de